×

 Suchen

Seite: c_car
Diese Seite wurde aktualisiert am 11.06.2021

LOGIN
Benutzer:
Passwort:
 

Zurück zur Übersicht

Praktikumsprojekt: Fahrroboter bauen und programmieren

 

Dozenten: Berthold Hufnagel (LRSD a.D.), Carsten Brockmann (Geschäftsführer), Focke Eschen (STD a.D.), Egon Hage (OSTR a.D.), Martin Reichel (Techniker), Ausbilder aus Betrieben

Arbeitsform: Fünf Teams aus je zwei Teilnehmern/innen.

 

Phase 1: (ca. 4 Stunden)

Aufbau des Roboterfahrzeuges aus vorgefertigten Einzelteilen.

 

 Phase 2: (ca. 10 Stunden)

Einarbeitung in den verwendeten Microprozessor BBC-micro:bit und das verwendete Derivat microPython.

Der micro:bit enthält einige wesentliche Sensoren wie elektronischer Kompass, Acceleratoren u.a. sowie eine Matrix-Anzeige, Scheinwerfer, Speaker etc.

 

Phase 3: (ca. 10 Stunden)

Programmierung der einzelnen Sensoren zur Umgebungsdatenerfassung: Infrarotsensoren, Sonar, Hinderniserkennung, Drehgeschwindigkeit der Räder, Himmelsrichtung, Beschleunigung und Lage zur Erfassung der Umgebung.
Programmierung der Aktoren: Matrixanzeige, Signal-LEDs, , Servos, Motoren, Tonausgabe zur Anzeige von Zustandsdaten zur Kontrolle durch den Programmierer.

 

Phase 4: (ca. 16 Stunden)

Programmierung eines automatischen Linienfolgers, der auch Hindernissen ausweicht, die zufällig auf die Spur (Linie) gestellt werden, so dass nach Umfahren am Hindernis entlang die alte Spur wieder gesucht werden muss.

Abschluss bildet die Vorstellung der Ergebnisse für Eltern, Sponsoren, interessierte Lehrkräfte der Sekundarstufen I, Ausbilder von Unternehmen.

Enthalten sind regelmäßige Phasen zur Berufsorientierung mit Vorstellungen zu Ausbildungsgängen, Berufsbildern, Bewerbungstraining und Üben von Vorstellungsgesprächen und Angeboten von Betriebsbesichtigungen.

 

 

 

 

Impressum
© 2017  PhaenomexX.de

  Diese Webseite nutzt
Powered by MathJax
Powered by PrismJS
09.26  0.2399  7.3.31